Skip to main content

Die Geschichte

Glass-wrap hebt die Glaslogistik auf ein neues Niveau

Glass-wrap ist ein neu entwickeltes Glas-Verpackungssystem, das die Logistik von Flachglas neu definiert. Nahezu alle Beteiligten in der Flachglas-Lieferkette sparen mit dem System Kosten. So beendet Glass-wrap eine rund 100 Jahre alte, komplexe und teure Form der Glaslogistik.

Das Glass-wrap Verpackungssystem wurde von Thomas Giller in Deutschland entwickelt. „Mein Unternehmen nutzt Flachglas für High-End-Produkte. Bis zu 25 Prozent der potenziellen Kundenaufträge konnten wegen der zu hohen Transportkosten nicht realisiert werden. In einigen Fällen lagen die Transportkosten sogar über dem Wert des tatsächlichen Produktes“, erinnert sich Giller. Aus diesem Grund entwickelte er ein Verpackungssystem, mit dem Speditionen Flachglas als normale Fracht versenden können – einfach, effizient und ohne Beschädigungen.

In Zusammenarbeit mit der FEURER Group GmbH, einem Spezialisten für Verpackungsentwicklung und Produktion mit Sitz in Baden-Württemberg, wurde das Verpackungssystem bis zur Serienreife entwickelt.

Das Ergebnis: ein standardisiertes, modulares Verpackungssystem, das Flachglas optimal schützt und den Transport, die Handhabung, die Lagerhaltung und die Baustellenlagerung vereinfacht.